RTS Bielefeld

Das Astana Radprojekt

Unser Mitarbeiter Volker Stüwe startete am  04.07.2015 mit seinem Rennrad vom Firmensitz in der Fabrikstr. 6-8 in 33659 BI-Senne auf eine ca. 40-tägige Radreise mit annähernd 6000 KM nach Astana/Kasachstan. Dort besuchte er unsere Erdwärme Baustelle auf dem Expo Gelände für 2017, wo das Unternehmen RTS ca. 85 Tiefenbohrungen á 120 m Tiefe für die Klimatisierung des Expo Office erstellte. Die Expo 2017 steht unter dem Motto „Energie der Zukunft, Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit“. Volker Stüwe wollte mit seiner „emissionsfreien“ Radtour auch auf die Notwendigkeit einer nachhaltigen Energieversorgung hinweisen und nutzte die Reise gleichzeitig als Vorbereitung für die Teilnahme im NW-Team am Ötztaler Radmarathon Ende August in Sölden. Unser „global cyclist“ hatte auf der gesamten Strecke nur eine gravierende Fahrradpanne zu überstehen und traf erschöpft aber pünktlich am 8. August in der Hauptstadt Astana ein. Auf den letzten Kilometern wurde er dabei sowohl von den kasachischen Medien, unserem Auftraggeber Petroline als auch von seinem radsportbegeisterten Chef begleitet, der ihm auf der letzten Etappe entgegen geradelt ist. Nähere Einzelheiten auch unter https://www.facebook.com/RohrnetzTechnikSchaumburgGmbH

oder als Video unter:  https://goo.gl/photos/e8dd3zdaEL1Z6XPi6

Bildergalerie öffnen