RTS Bielefeld

Astana

Die Weltausstellung Expo 2017 wird in Astana, der Hauptstadt von Kasachstan stattfinden

Als Thema für diese Expo wurde „Energie der Zukunft: Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit“ (Future Energy: Action for Global Sustainability)  gewählt. Dabei soll die ausreichende und gesicherte Versorgung mit Energie in Entwicklungsländern genauso thematisiert werden wie der Übergang von fossilen zu erneuerbaren Energien. Beim Thema "Energie der Zukunft" handelt es sich um die größte Herausforderung, der die Menschheit heute gegenübersteht. Als Unternehmen, das sich schon annähernd 10 Jahre mit erneuerbaren Energien im Bereich Erdwärme beschäftigt, sehen wir es als große Herausforderung, die Erdwärmebohrungen für das Expo Office zu realisieren. Es handelt sich um das bisher größte Sondenfeld, welches wir mit unseren Bohranlagen erschließen.

             https://expo2017astana.com/en/


Auf dem RTS Betriebshof wurden im April über 15 Tonnen Bohrausrüstung in Millimeterarbeit mit dem Autokran auf einen Trailer verladen. Der Transport auf dem Landweg beträgt über 5.000 KM und benötigt gut 10 Tage um sein Ziel ins Astana/Kasachstan zu erreichen. Inzwischen tritt unser Bauvorhaben "Expo Office" in Astana in die letzte Phase vor dem nahenden Winter. Nach den Tiefenbohrungen werden jetzt die Horizontalverbindungen der Sonden erstellt und es erfolgt die Zusammenführung der Sole-Leitungen in den Beton-Übergabeschächten, von denen ein einziger 4 Tonnen wiegt. Jetzt wurden die Erdbau Maschinen und Übergabeschächte auf einen Trailer verladen. Gleichzeitig sind die Bohranlagen wohlbehalten wieder in Bielefeld eingetroffen. Das „Abenteuer“ Expo Baustelle Astana wird vorauss. Ende Oktober erfolgreich beendet sein.
 

Hier gehts zum Astana-Film: https://goo.gl/photos/4N4ABi4edJT6yX4s5

Bildergalerie öffnen