Auf dem Weg zur emissionsfreien Mobilität

Ladesäulen

Ladeinfrastruktur als Komplettlösung

Im Rahmen der Mobilitätswende stellt sich für Fahrer von Elektroautos immer öfter die Frage nach der nächstgelegenen Ladestation. Um der stark ansteigenden Zahl von Elektroautos auf unseren Straßen gerecht zu werden, ist ein fachgerechter Ausbau des Ladeinfrastrukturnetzes unumgänglich. Viele Besitzer von Elektro- oder Hybridfahrzeugen nutzen schon heute die Möglichkeit, ihr Elektroauto mit der eigenen Wallbox bequem zu Hause aufzuladen. Auch Unternehmen setzen in ihren Fahrzeugflotten verstärkt E- und Hybridfahrzeuge ein und benötigen entsprechende Lademöglichkeiten.

Wir beraten Sie gerne bezüglich der Konzeptionierung Ihrer Stromtankstelle und der aktuellen Fördermöglichkeiten.
Gerne helfen Ihnen auf Wunsch auch bei der Bearbeitung der entsprechenden Förderanträge.

Privatbereich

Wer sein Elektro-oder Hybridfahrzeug zuhause laden möchte, kann diesen Vorgang mit Hilfe einer Wallbox deutlich schneller als über eine normale Haushaltssteckdose mit 230 Volt erledigen. Wallboxen sind wie Elektroherde an Starkstrom (400 Volt / 32 Ampere) angeschlossen, womit sie höhere Ladeleistungen und somit auch kürzere Ladezeiten ermöglichen. Teilweise lassen sich Elektroautos mit einer Wallbox bis zu zehnmal schneller als über eine Haushaltssteckdose laden. Eine Wallbox kann auch als intelligenter An- und Ausschalter zwischen dem Stromnetz und der Ladeelektronik der Elektroautos dienen. Haben Besitzer von Elektroautos beispielsweise günstigen Nachtstrom zur Verfügung, können sie die Ladestation für dessen Nutzung entsprechend programmieren und Kosten sparen.

Gewerblicher Bereich

Immer mehr Unternehmen statten ihre Firmenflotte mit Elektro- oder Hybridfahrzeugen aus, denn E-Mobile sind schon heute im Unternehmensalltag wirtschaftlich einsetzbar und nicht von drohenden Fahrverboten betroffen. Ob für Ihre eigene Fahrzeugflotte, für Ihre Kunden oder als öffentlich zugängliche Station – Ladepunkte für Elektroautos auf Ihrem Betriebsgelände sind nicht nur funktional, sondern stärken auch Ihr nachhaltiges Unternehmensimage. Für den Fall, dass Sie mehrere Ladepunkte gleichzeitig betreiben möchten, bieten wir Ihnen ein Lastmanagementsystem zur optimalen Verteilung der Ladeleistung und Vermeidung von Lastspitzen. Auch Autorisierungs- und Abrechnungsmöglichkeiten realisieren wir bei Bedarf durch entsprechende Softwarelösungen.

Unser Leistungsspektrum

Wir bieten Ihnen alle Dienstleistungen rund um die Herstellung von Ladeinfrastruktur als Komplettleistung. Als Fachunternehmen mit annähernd 50-jähriger Erfahrung im Energieversorgungsbereich erstellen wir Ihnen ein individuelles, ganzheitlich ausgerichtetes Gesamtkonzept:

  • Beratung und Konzeptionierung
  • Lieferung der Ladeeinrichtung
  • Erstellung des Netzanschlusses
  • Alle erforderlichen Erd- und Oberflächenarbeiten
  • Elektroinstallation
  • Inbetriebnahme
  • Förderungsberatung

Die Vorteile für Sie liegen auf der Hand: Da wir sämtliche Arbeiten vom Tiefbau bis zur Inbetriebnahme durchführen, haben Sie lediglich einen Ansprechpartner. Aus diesem Grund garantieren wir einen reibungslosen Ablauf und eine zügige Abwicklung der Baumaßnahme. Wir übernehmen für Sie alle erforderlichen Schritte – von der Planung bis zur Inbetriebnahme.

Förderung

Profitieren Sie von umfassenden Fördermaßnahmen. Das Land NRW fördert den Kauf und die Errichtung stationärer AC-Ladeinfrastruktur (Wechselstrom) für Elektrofahrzeuge aktuell mit bis zu 60% der Kosten. Neben der Ladesäule oder Wallbox werden auch alle dazugehörigen Investitionen – beispielsweise für die Parkplatzmarkierung, den Anfahrschutz, den Tiefbau, den Netzanschluss sowie die Inbetriebnahme – gefördert. Umsetzungskonzepte für Unternehmen werden mit bis zu 15.000 € bezuschusst.

Voraussetzungen sind, dass der für den Ladevorgang erforderliche Strom aus erneuerbaren Energien oder aus vor Ort eigenerzeugtem, regenerativem Strom (z.B. Strom aus Photovoltaik-Anlagen) stammt. Des Weiteren muss die Ladestation mit Typ-2-Steckdose bzw. Typ-2-Stecker ausgestattet sein.

Mit dem neuen Förder­produkt Lade­stationen für Elektro­autos – Wohn­gebäude bekommen Sie jetzt einen BAFA-Zuschuss für den Kauf und die Instal­lation der privaten Ladestation.

Das Wichtigste zur BAFA-Förderung in Kürze

  • Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt
  • Für Ladestationen an privat genutzten Stell­plätzen von Wohngebäuden
  • Für Eigentümer und Wohnungs­eigentümer-Gemein­schaften, für Mieter und Vermieter
  • Antragstellung ab 24.11.2020 möglich, danach können Sie Ihre Lade­station bestellen und die Arbeiten beauftragen